zurückZurück zum Blog

Ferienspiele selbstbestimmt – eine tolle Gemeinschaft

Endlich Ferien! Mit genau diesem Gefühl starteten der Drehpunkt und gut gelaunte Teilnehmer in die dreiwöchigen inklusiven Ferienspiele. Auf die Kinder mit und ohne Behinderung wartete ein buntes Programmangebot, bei dem sie immer wieder bei der Gestaltung einbezogen wurden. Es war herausragend zu beobachten, wie die Kinder ohne Vorurteile und gemeinsam untereinander abwogen, wo die Reise hinführen sollte. Das Gemeinschaftsgefühl war schnell geweckt und so wuchs in den Folgetagen ein eingeschworener Haufen zusammen, der sich gerade aufgrund verschiedenster Handicaps gegenseitig vorbildlich unterstützte.

 
Angesichts der immer knapper werdenden Freizeit ist es dem Drehpunkt neben der Hilfe zur Selbsthilfe wichtig, Kinder in die Entscheidung ihrer Freizeitgestaltung mit einzubeziehen. Der Plan an den vielen schönen Sommertagen ging voll auf, mit einer Abkühlung in verschiedensten Schwimmbädern wurde schnell ein gemeinsamer Nenner gefunden. Ob im Stadionbad in Frankfurt, oder in den Schwimmbädern in Hattersheim und Kriftel, überall wurden die Rutschen erobert, Sprungtürme erklommen und Erfolgserlebnisse beim Tauchen gesammelt.

 
Aber auch die Erkundung der Umgebung kam nicht zu kurz. So wurde bei Ausflügen in die Fasanerie, auf einen Erlebnisspielplatz oder in den Opel Zoo nach Kronberg eine schöne Zeit verbracht. Besonderes Highlight in der letzten Woche dürfte an einem verregneten Tag der Ausflug in die Halle 25 gewesen sein, wo sich die Kinder entsprechend ihrer Stärken in verschiedensten Sportarten ausprobieren durften und mit Erfolgserlebnissen nach Hause gingen. Der Drehpunkt bedankt sich bei seinen über 30 Teilnehmern und freut sich bereits auf die nächsten Ferienspiele im Herbst 2017.

DSC00511