zurückZurück zum Blog

Abenteuer Übernachtung im Kinderhaus

Die Übernachtung zur Probe im Kinderhaus soll die Kinder auf die Fahrt in die Güllemühle vorbereiten. Jahr für Jahr ist sie ein Abenteuer.

Das kann schon mal passieren: Der für die abendliche Schatzsuche im Sand versteckte Schatz wurde aus Versehen beim Buddeln zu früh gefunden. Macht nichts. Die Kinder aus Mäuse- und Pünktchengruppe erlaubten den Erziehern, diesen noch einmal zu verstecken. Wenn einmal im Jahr das Probeschlafen im Drehpunkt-Kinderhaus über die Bühne geht, läuft bei weitem nicht alles rund. Unter anderem dies macht den Reiz des Events aus.

Des Weiteren zum Programm gehören das leckere Büffet, das die Kinder bestücken, die Schatzsuche und die Nachtwanderung. Bei dieser trafen Kinder und Erzieher diesmal ein ehemaliges Kinderhauskind, das spontan eine Box Gummizeug zur Stärkung spendierte.

Die letzten Kinder schliefen gegen 23.00 Uhr ein, die ersten waren um 6.30 Uhr wieder wach. Der Schlaf der Erzieher bei der Probeübernachtung ist aber nicht nur kurz, sondern auch leicht, da sich süßes Kindergeschnarche, diverse Hustenanfälle, Durstattacken und dringendes Pinkelbedürfnis alle gefühlte viertel Stunde abwechseln. Dennoch war das Fazit wieder einmal: „Es war schön.“