zurückZurück zum Blog

Der Drehpunkt unterwegs

Der Betriebsausflug führte die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Drehpunkt diesmal über den Rhein nach Kaub.

Ein Betriebsausflug hat viele gute Effekte: man hat die Chance, Kollegen und Kolleginnen kennen zu lernen, zu denen man bislang wenig Kontakt hatte, man begegnet sich in einer anderen Atmosphäre – und man sieht, wie groß das Team ist: 123 Mitarbeiter/Innen waren bei der Tour nach Rheinland-Pfalz dabei. Das Motto: Ein Hauch von Südsee auf dem Rhein.

Dafür wurde das Schiff „Robert Stolz“ gechartert, das die fröhliche Drehpunkt-Truppe von Oestrich-Winkel bis Kaub brachte. Gemäß dem Motto nahmen alle Teilnehmer/Innen gleich zu Beginn ihre hawaiianische Blumenkette entgegen, beim Sektempfang war die Stimmung schon weitaus stärker als der Wellengang auf dem Rhein.

An Bord wurden dann farbige Buttons verteilt, mit denen die traditionelle „Grüppchenarbeit“ dokumentiert wurde. Diesmal standen Improvisationstheater, ein Quiz zu rheinischen und Drehpunkt-spezifischen Fakten und ein Zumbatanz auf dem Programm.

In Kaub war ein Landgang mit Besuch des Blüchermuseums der nächste Programmpunkt, es folgten ein Rundgang durch die historische Altstadt und zur Burg Gutenfels.

Das Fazit: Viel Sonne, gute Laune und jede Menge Spaß. Auf dem Heimweg leuchtete ein bemerkenswert großer Regenbogen auf und ein weiterer Effekt eines Betriebsausflugs war ausgemacht: demnächst stehen regelmäßige  „Zumba“-Fitness-Einheiten für die Mitarbeiterinnen auf dem Programm.