zurückZurück zum Blog

Der ambulante Dienst wird bestens bewertet

Der ambulante Dienst des sozial therapeutischen Drehpunkts hat bei einer offiziellen Überprüfung durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) hervorragend abgeschnitten: mit der Note 1,4.


Damit ist der ambulante Dienst mehr als eine halbe Note besser als der Durchschnitt aller vergleichbaren Einrichtungen. Denn die Durchschnittsnote der hessischen Pflegeeinrichtungen liegt bei 1,9.

Bis Ende des abgelaufenen Jahres sollten erstmals alle Pflegeeinrichtungen in Deutschland überprüft und nach dem Schulnotensystem bewertet werden. Dieses Ziel ist zwar nur etwa zur Hälfte erreicht worden, doch der Drehpunkt mit seinem ambulanten Dienst gehört jetzt zu den gecheckten Unternehmen. Mit dem hervorragenden Ergebnis einer 1,4.

Unter die Lupe kamen die pflegerische Leistung nach SGB VI, die behandlungspflegerischen Leistungen nach SGB V sowie die Organisation und Verwaltung.

Im November 2008 hat Beate Stephanides die Leitung des ambulanten Dienstes übernommen. Um beim Test keine böse Überraschung zu erleben, hat Sie ab diesem Zeitpunkt zusammen mit ihrem Team in den vergangenen Wochen und Monaten über das normale Maß hinaus gearbeitet: Prozesse wurden gründlich überprüft, an Details gefeilt – ganz offensichtlich zur vollsten Zufriedenheit der Prüfungsstelle.

Die Bewertung soll es Pflegebedürftigen und Angehörigen leichter machen, die Einrichtungen miteinander zu vergleichen und die passende auszuwählen. Bei der AOK finden Interessenten unter der Rubrik Pflegedienstsuche bereits bewertete Anbieter. Andere Krankenkassen wollen demnächst nachziehen.

„Alle Mitarbeiter haben dazu beigetragen, dass wir uns an den Stellen verbessert haben, wo noch Nachholbedarf war und wir dieses hervorragende Ergebnis erzielen konnten“, sagt Wolfgang Freydank, Geschäftsführer des sozialen therapeutischen Drehpunkts.