zurückZurück zum Blog

Spendenaktion – Ein Therapiefahrrad für Yasna

Herzlichen Dank an Jochen Zöll, Vorstandsmitglied im Drehpunkt und seiner Mitarbeiterin Erika Hall für die großzügige Spende.

Für Yasna, die seit drei Jahren das Kinderhaus besucht, wurde in Absprache mit der Physiotherapeutin ein Therapiefahrrad beantragt. Es soll sie bei der aktiven Teilnahme an ihrer Umwelt unterstützen. Es dient dem Muskelaufbau in den Beinen und stellt die einzige Möglichkeit für Yasna dar, sich aus eigener Kraft zu bewegen. Dem steht nicht entgegen, dass das Fahren nur in Begleitung möglich ist.

Da die Krankenkasse eine Kostenübernahme abgelehnt hat, machten sich die Erzieher der Mäusegruppe und die Leitung des Kinderhauses auf die Suche nach einem Spender für das Fahrrad.
In einer Vorstandssitzung berichtete Geschäftsführerin Regina Michel von der Angelegenheit und Jochen Zöll fand es eine unterstützungswerte Sache. Mit Frau Hall, einer Mitarbeiterin seiner Agentur, übernahmen sie die Kosten für das Therapiefahrrad.

Vielen, vielen Dank dafür.

Bei der „offiziellen“ Übergabe lernten sich die Spender und die Familie von Yasna, mit ihrer Flüchtlingshelferin, kennen.

Nach anfänglichen Protesten fährt Yasna mittlerweile gerne mit dem Fahrrad und muss als zukünftiges Schulkind auch nicht mehr im Kinderwagen sitzen, sondern kann bei Ausflügen etc. ganz cool mit dem Fahrrad mitfahren.