zurückZurück zum Blog

Stimmung im goldenen Rahmen

Was schön werden soll, plant man am besten möglich gründlich. Insofern war es kein Wunder, dass die Weihnachtsfeier für die Mitarbeiterschaft zum gelungenen, stimmungsvollen Jahresabschluss geriet. Denn schon im Spätsommer wurden die ersten Pläne dafür gemacht.

Zur Begrüßung, die Engel Tatjana übernommen hatte, konnten sich alle im goldenen Rahmen fotografieren lassen. Danach ging‘ s in den festlich geschmückten Tagungsraum, der sich ebenso schnell füllte, wie der Tisch mit den Wichtelgeschenken. Der Duft nach gutem Essen lag in der Luft und verhieß kulinarische Köstlichkeiten.

Ana Cristina und Antje standen bereits seit den Morgenstunden in der Küche und hatten ein Wahnsinns-Buffet gezaubert. Bis alle eingetroffen waren, konnte man sich über die Fotos vom Mitarbeiterfest amüsieren, die in Großformat über den Beamer flimmerten und dann eröffnete Wolfgang die Feier mit einem kleinen Jahresrückblick, dem Dank an die Belegschaft und der Freigabe des Buffets.

Während alle beim gemeinsamen Essen genussvoll schwiegen, sorgte das Duo „Jazz me up“ für den entsprechenden Ohrenschmaus. Danach wurde natürlich die Gelegenheit genutzt nach Herzenslust zu „babbeln“, was im betrieblichen Ablauf meistens viel zu kurz kommt.

Highlight war später ein musikalischer Auftritt mit dem Lied „In der Weihnachtsbäckerei“ in Gebärdensprache. Spaß hatten dabei nicht nur die Zuschauer, sondern die Akteure selbst, die es verstanden, alle anderen zum Mitmachen zu motivieren. Vor der großen „Wichtelbescherung“ ließen sich danach auch noch alle animieren, ein „Weihnachtslied für Eilige“ mit zu schmettern.

Die Wichtelgeschenke brachten dann noch viel Gelächter mit sich und im Anschluss begann der große Tausch, bis alle mit ihrem Geschenk zufrieden waren. Es blieb jedenfalls kein einziges zurück.