zurückZurück zum Blog

Tag der offenen Tür: Großes Interesse, guter Hunger

Das typische an einem Tag der offenen Tür ist, dass die Türen einer Einrichtung offen stehen und die Besucher herbeiströmen, um einen intensiveren Blick als sonst hineinzuwerfen oder gar zum ersten Mal vorbeizuschauen. In dieser Hinsicht war der Tag der offenen Tür im Drehpunkt ein voller Erfolg. Es herrschten gute Stimmung, großer Hunger und ausgeprägtes Interesse am Drehpunkt-Angebot. Kuchen- und Salatbuffet waren bis zum Ende nahezu komplett leergeräumt, auch der Kaffee wurde mehrfach aufgefüllt und die vom Kinderhaus bereiteten Nudelgerichte wurden bis zum letzten Klecks Sauce aufgegessen.

Schlichtweg begeisternd waren die Clowns, die den Besuchern nicht nur ein Lächeln ins Gesicht zauberten, sondern einige Erwachsenen und Kinder lauthals zum Lachen brachten. Auch die Blutzuckermessung war gut frequentiert. Mitarbeiter und Besucher wollten wissen, ob noch ein Stück Kuchen geht oder besser doch eine Karotte genommen werden sollte. Die Messproben ergaben lediglich bei einer Testperson Auffälligkeiten.

Besucher, die zum Ersten Mal im Drehpunkt waren, zogen interessiert von einer Stellwand zur nächsten. Viele waren über die Größe des Drehpunktes erstaunt. Immer wieder hörte man Aussagen wie: „was ist der Drehpunkt groß geworden“, oder „wie schön ist es hier bei Euch“.

Nur schade, dass das Wetter wie erwartet regnerisch und kalt war und deshalb das Programm im Außenbereich, der mit Feuerstelle und Bierzeltgarnituren ausgerüstet war, nicht so angenommen worden wie erhofft. Zudem verlief der Transfer der Bimmelbahn zwischen Stadt und Drehpunkt nicht reibungslos, weil wegen eines Unfalls die Rheingau-Brücke teilweise gesperrt war. Unterm Strich kein Problem. Da die allgemeine Bereitschaft anzupacken nicht zu wünschen übrig ließ, waren die Schichtdienste gut besetzt und auch der Abbau schnell erledigt.

DSCN7623 DSCN7616 DSCN7598 DSCN7593 _DSC0086 _DSC0070 _DSC0068